/

Veranstaltungen in Hessen

Im Folgenden finden Sie einen Auszug verschiedener Veranstaltungen in Hessen, die der Hessische Flüchtlingsrat veranstaltet oder unterstützt.

Falls Sie weitere Veranstaltungen zur Veröffentlichung vorschlagen möchten, senden Sie einfach eine Mail an:
"verwaltung [at] fr-hessen . de
[Bitte mit: Thema der Veranstaltung, Ort, Datum, Kurzbeschreibung, Webseite/ Link zu Flyer]

 

Fortbildungsreihe für Ehren- und Hauptamtliche in der Flüchtlingsarbeit
Zur Unterstützung von Ehren- und Hauptamtlichen bietet der Hessische Flüchtlingsrat in Zusammenarbeit mit Amnesty International, dem Caritasverband der Diözese Limburg, der Diakonie Hessen sowie der Refugee Law Clinic Gießen eine Fortbildungsreihe für die Arbeit mit Geflüchteten an. Die nächste Veranstaltung ist:
 

 

Wenn Sie über diese und weitere Veranstaltungen per E-Mail informiert werden möchten, tragen wir Sie gerne in unseren E-Mailverteiler ein. Schreiben Sie uns hierzu bitte eine E-Mail an hfr[at]fr-hessen.de.

 

Sonstige Veranstaltungen in Hessen

Samstag, 17.06.2017 -  12. Hessisches Sozialforum: Alle werden gebraucht! Hessen und Europa gehen auch solidarisch
Frankfurt - Haus am Dom - 10-16 Uhr

Europa kriselt, wird zur Festung ausgebaut; der Süden wird abgehängt. Die Ungleichheiten in der EU und Deutschland wachsen. Die Verteilungskämpfe um Wohnraum, um Arbeit, um Integration nehmen auch in Hessen zu. Polarisierungen von rechts verschärfen sich. Wie können die wachsenden sozialen Kämpfe und sozialen Spaltungen zugunsten von Teilhabe, Integration und Gerechtigkeit überwunden werden? Weitere Informationen sowie den genauen Programmablauf finden Sie hier.

 

19.06. - 25.06.2017: Aktionswoche - still no one is illegal

Kassel

"Im November 2016 hat sich ein loses Bündnis von Menschen und Gruppen in Kassel zusammengefunden, um die kommende documenta14 (10.06. – 17.09.2017) zu nutzen, an 20 Jahre kein mensch ist illegal anzuknüpfen. Die Kampagne kein mensch ist illegal wurde vor zwei Jahrzehnten während der documenta X als Netzwerk von antirassistischen, migrantischen und flüchtlingssolidarischen Gruppen gegründet und steht seitdem für den Kampf gegen die abstruse Vorstellung und lebensbedrohliche Politik, die Menschen zu „Illegalen“ erklärt, sie entrechtet und (völkischen) Nationalismus in Gesetzen verankert."

 

Bundesweite Aktionstage anläßlich der Kampagne "Welcome United. We’ll come United!".
Auch in Hessen.
Veranstaltungen bundesweit
Hamburg - Kampnagel
"Mehr als 65 Initiativen und Organisationen aus dem In- und Ausland laden anlässlich des kommenden G20-Gipfels in Hamburg zum zweitägigen internationalen „Gipfel für globale Solidarität“ am 5. und 6. Juli nach Hamburg ein. Ziel des Alternativgipfels ist es, der G20 eine Politik globaler Solidarität entgegenzustellen und Strategien sowie mögliche Bündnisse zu ihrer Umsetzung zu diskutieren."
Den Aufruf als .pdf gibt es hier.
 
Bundesweite Aktionstage
anläßlich der Kampagne "Welcome United. We’ll come United!"
 
Berlin 
anläßlich der Kampagne "Welcome United. We’ll come United!"
Vergangene Veranstaltungen der Fortbildungsreihe für Ehren- und Hauptamtliche in der Flüchtlingsarbeit

Zur Unterstützung von Ehren- und Hauptamtlichen bietet der Hessische Flüchtlingsrat in Zusammenarbeit mit Amnesty International, dem Caritasverband der Diözese Limburg, der Diakonie Hessen sowie der Refugee Law Clinic Gießen eine Fortbildungsreihe für die Arbeit mit Geflüchteten an.

Folgende Veranstaltungen wurden zuletzt durchgeführt. Falls Sie an einer dieser Themen interessiert sind und zukünftig gerne teilnehmen möchten, schreiben Sie uns bitte eine E-Mail an hfr[at]fr-hessen.de.

 

Vergangene Veranstaltungen:

Donnerstag, 22.06.2017: "Geflüchtete als Verbraucherinnen und Verbraucher stärken"
Infos rund um Verbraucherschutz und Haushaltskompetenz

17.02.2017: "Afghanistan ist nicht sicher."
Zur aktuellen asyl- und aufenthaltsrechtlichen Situation afghanischer Flüchtlinge
(ausgebucht)

01.11.2016: "Das wird man ja wohl noch sagen dürfen... !"
Handlungs- und Argumentationsstrategien im Umgang mit flüchtlingsfeindlichen Haltungen

22.10.2016: Einführung in das Asyl- und Aufenthaltsrecht

10.10.2016: Einführung in das Asyl- und Aufenthaltsrecht

02.09.2016: "Das wird man ja wohl noch sagen dürfen... !"
Handlungs- und Argumentationsstrategien im Umgang mit flüchtlingsfeindlichen Haltungen

17.06.2016: Verfolgung, Flucht, Trauma
Möglichkeiten psychosozialer Unterstützung für traumatisierte Flüchtlinge

03.06.2016: Asylpaket I und Asylpaket II
Aktuelle Neuerungen in der Asylgesetzgebung und die Folgen (Wiederholung)

24.05.2016: Stärkung im Umgang mit flüchtlingsfeindlichen Haltungen

30.03.2016: Asylpaket I und Asylpaket II
Aktuelle Neuerungen in der Asylgesetzgebung und die Folgen (Wiederholung)

02.03.2016: Asylpaket I und Asylpaket II
Aktuelle Neuerungen in der Asylgesetzgebung und die Folgen

10.02.2016: Verfolgung, Flucht, Trauma
Möglichkeiten psychosozialer Unterstützung für traumatisierte Flüchtlinge durch Ehrenamtliche

08.12.2015: Flucht und Trauma
Anforderungen an die Umsetzung der EU-Aufnahmerichtlinie und erste Praxiserfahrungen in Hessen

08.10.2015: Das Gesetz zur Neubestimmung des Bleiberechts und der Aufenthaltsbeendigung

07.10.2015: Alle reden von Arbeit: Wir auch! (Wiederholung)

10.09.2015: Alle reden von Arbeit: Wir auch!

 

Wenn Sie über diese und weitere Veranstaltungen per E-Mail informiert werden möchten, tragen wir Sie gerne in unseren E-Mailverteiler ein. Schreiben Sie uns hierzu bitte eine E-Mail an hfr[at]fr-hessen.de.

Zurück