/

Ausgewählte Presseberichte:

   

Hängepartie um Abschiebung

Gießener Anzeiger - AFGHANISTAN Schwarz-grüne Koalition findet nicht zu gemeinsamer Linie

WIESBADEN - Die Beschlusslage der hessischen Grünen ist eindeutig: Mitte Januar hatte der Parteirat die Bundesregierung unmissverständlich aufgefordert, Abschiebungen nach Afghanistan sofort zu stoppen. Die Abschiebepraxis zeichne sich durch „Härte und politische Inszenierungen“ aus, erklärten vor sechs Wochen die Landesvorsitzenden Daniela Wagner und Kai Klose. Die Landesregierung müsse daher ihre Handlungsspielräume nutzen, um Abschiebungen in Zukunft zu verhindern. Doch das Votum des „kleinen Parteitags“ lief ins Leere.

Weiterlesen …

Grüne drängen bei Abschiebungen auf Neubeurteilung

hessenschau - Noch hält Hessen an den umstrittenen Abschiebungen nach Afghanistan fest. Die mitregierenden Grünen fühlen sich zunehmend unwohl dabei. Nicht nur Vize-Ministerpräsident Tarek Al-Wazir drängt die Bundesregierung zu einer Neubewertung der Lage.

Weiterlesen …

Vier Flüchtlinge aus Hessen nach Afghanistan abgeschoben

hessenschau - Auch vier abgelehnte Asylbewerber aus Hessen sind in der Nacht zum Donnerstag nach Afghanistan abgeschoben worden. Nach Angaben des hessischen Innenministeriums sind alle Straftäter.

Weiterlesen …

Afghanen „nicht abschieben“

Wiesbadener Tagblatt - Mitglieder der Organisation „Afghan Refugees Movement“ sowie des Flüchtlingsrats Hessen und Wiesbaden haben gegen die derzeitige Abschiebepraxis der Bundesrepublik und der Länder von afghanischen Flüchtlingen protestiert.

Weiterlesen …

800 Demonstranten gegen Abschiebungen

Frankfurter Rundschau - Etwa 800 Menschen haben in Wiesbaden friedlich gegen Abschiebungen von Flüchtlingen nach Afghanistan demonstriert.

Weiterlesen …

"Bleiberecht für alle" - Hunderte demonstrieren gegen Afghanistan-Abschiebungen

hessenschau - Rund 800 Teilnehmer haben in Wiesbaden gegen Sammelabschiebungen nach Afhganistan demonstriert. Die Proteste waren Teil eines bundesweiten Aktionstags.

Weiterlesen …

800 Menschen demonstrieren gegen Afghanistan-Abschiebungen

Oberhessische Presse - Etwa 800 Menschen haben in Wiesbaden friedlich gegen Abschiebungen von Flüchtlingen nach Afghanistan demonstriert. Wie die Polizei am Samstag mitteilte, zogen die Teilnehmer des Protestzuges vom Hauptbahnhof in die Innenstadt.

Weiterlesen …

Streit um Abschiebung nach Afghanistan

Frankfurter Rundschau - Hessens Grüne fordern weiterhin ein Abschiebestopp nach Afghanistan. Am Samstag wollen Menschen in Wiesbaden für ein Bleiberecht demonstrieren.

Weiterlesen …

Kein Abschiebestopp nach Kabul

Frankfurter Rundschau - In Hessen lebten zuletzt rund 900 ausreisepflichtige Afghanen. Die Landesregierung will zwar keinen Abschiebestopp nach Kabul, jedoch „Ermessensspielräume nutzen“.

Weiterlesen …

Flüchtlingsrat kritisiert überbelegte Heime in Wiesbaden

hessenschau - Bis zu sechs Menschen in einem Zimmer, bis zu 750 Flüchtlinge unter einem Dach. Der Hessische Flüchtlingsrat kritisiert eine massive Überbelegung der Flüchtlingsheime in Wiesbaden. Bürgermeister Goßmann weist die Vorwürfe zurück.

Weiterlesen …

Scharfe Kritik an Abschiebungen

Frankfurter Rundschau - Wohlfahrtsverbände und Menschenrechtsorganisationen äußern scharfe Kritik an der Sammelabschiebung nach Afghanistan. Am Montagabend war zum zweiten Mal ein Flieger mit Flüchtlingen am Flughafen Frankfurt gen Kabul gestartet.

Weiterlesen …

Flüchtlingsunterkunft mit fremdenfeindlichen Parolen beschmiert

Hessenschau: Unbekannte haben eine Flüchtlingsunterkunft in Pfungstadt kurz vor ihrer geplanten Eröffnung mit fremdenfeindlichen Parolen beschmiert. Das Staatschutzkommissariat ermittelt. Der Bürgermeister spricht von einer "erschreckenden" Tat.

Weiterlesen …

Flüchtlingsunterkunft beschmiert

Frankfurter Rundschau - Unbekannte schmieren in Pfungstadt Parolen auf eine Flüchtlingsunterkunft. Dort sollten am Donnerstag die ersten Menschen einziehen.

Weiterlesen …

Demo Abschiebung - „Schenken Sie uns Schutz“

Frankfurter Rundschau - Rund 1000 Menschen demonstrieren in Frankfurt gegen die Abschiebung nach Afghanistan. Das Land sei nicht sicher.

Weiterlesen …

Asylunterkünfte - Die Folgen des Lagerkollers

Frankfurter Rundschau - Ein Jahr nach dem großen Andrang leben viele Geflüchtete in Massenunterkünften. Die großen Heime erschweren die Integration von Neuankömmlingen.

Weiterlesen …

„Die Menschen sind fremdbestimmt“

Frankfurter Rundschau - Der Psychologe Michael Krämer spricht im FR-Interview über das Leben in Massenunterkünften.

Weiterlesen …

Alsfeld - Stille Demonstration auf Alsfelder Marktplatz gegen Gruppenabschiebungen nach Afghanistan

Oberhessische Zeitung - Es war ein stilles Zeichen gegen die Abschiebungen nach Afghanistan, dass die rund 250 Menschen am späten Donnerstagnachmittag auf dem Alsfelder Marktplatz setzen. Im strömenden Regen waren sie gekommen, um schweigend ihrer Forderung Ausdruck zu verleihen, die Gruppenabschiebungen nach Afghanistan zu stoppen, die mit einer "öffentlich inszenierten Aktion in der vergangenen Woche" begonnen haben.

Weiterlesen …

Abschiebung nach Afghanistan - Drei Euro Starthilfe

Frankfurter Rundschau - Von den 50 für die Abschiebung vorgesehenen Afghanen sind 34 in Kabul angekommen – 16 sind untergetaucht. Der deutsche Staat scheut offenbar keine Kosten für die erste Zwangsabschiebung großen Stils.

Weiterlesen …

Umstrittene Sammelabschiebung - "Die afghanische Community ist maximal verunsichert"

Hessenschau - Bei der ersten Sammelabschiebung nach Afghanistan waren vier Afghanen aus Hessen an Bord, darunter ein Straftäter. Der Hessische Flüchtlingsrat kritisiert die Aktion, der grüne Regierungspartner in Hessen spricht von einer politischen Inszenierung des Bundes.

Weiterlesen …

Abgelehnte Asylbewerber - Schwarz-Grün verteidigt Abschiebungen

Frankfurter Rundschau - Die hessische Koalition fordert aber eine sorgfältige Prüfung jedes Einzelfalls. Die Linkspartei sorgt durch einen Nazi-Vergleich für einen Eklat.

Weiterlesen …