/

Ausgewählte Presseberichte:

   

Offenbach - Kritik an Außenstelle für Flüchtlinge

Frankfurter Rundschau - Offenbacher Grüne fordern qualitative Verbesserungen bei der Außenstelle des BAMF im Kaiserlei. So soll es gravierende Mängel bei Übersetzungen und der Terminvergabe geben.

Weiterlesen …

Flüchtlinge in Hessen - Immer wieder Übergriffe gegen Flüchtlinge

Frankfurter Rundschau - Die hessische Landesregierung spricht von bisher 23 Fällen im Jahr 2016. Die SPD ist verwundert über die Einstellung von Verfahren.

Weiterlesen …

Hilfsverein fordert separate Unterkünfte - Homosexuelle Flüchtlinge leben in Sorge

Hessenschau - In der Heimat werden sie wegen ihrer sexuellen Neigung angefeindet – hier auch: Schwule Flüchtlinge sollten eigene Unterkünfte bekommen, finden Aktivisten. Ein Hilfsverein berichtet von zunehmenden Anfragen.

Weiterlesen …

Weg von der Lagerpolitik

Frankfurter Rundschau - FRIEDRICHSDORF Flüchtlingsrat besucht Unterkunft in ehemaliger Milupa-Verwaltung.

Weiterlesen …

Unterrichtsraum fehlt

Frankfurter Rundschau: Linke-Abgeordnete mahnt mehr Platz für Flüchtlinge an. Im Obergeschoss der Elementary School könnten Sprache und Rechtsstaat vermittelt werden.

Weiterlesen …

Spielball zwischen den Behörden - Warum eine Serbin trotz Härtefallvotum kein Bleiberecht bekommt

defacto Videobeitrag: Vor 24 Jahren floh Radojka Milanovic mit ihrem Mann und zwei kleinen Kindern aus Serbien nach Deutschland. Seitdem lebt die Roma-Familie in Offenbach. 16 Jahre lang hat Radojka Milanovic ihren schwerkranken Mann gepflegt, bis er 2011 gestorben ist. Mit seinem Tod erlosch auch die Aufenthaltsgenehmigung seiner Frau. Radojka Milanovic hat ihr halbes Leben in Offenbach verbracht. Hier ist ihre ganze Familie. Hier ist das Grab ihres Mannes. In ihrer Heimat Serbien hat sie niemanden mehr. Deswegen hat sie die hessische Härtefallkommission um Hilfe gebeten. Deren klares Votum: Weil die alleinstehende Witwe als Roma in Serbien keine Chance hätte, solle ihr aus humanitären Gründen ein Bleiberecht gewährt werden

Weiterlesen …

Migranten in Hessen - Geduldet, aber nicht willkommen

Frankfurter Rundschau: Im Februar berichtete die FR über Radojka Milanovic, die vor der drohenden Abschiebung ins Kirchenasyl flüchtete. Dies hat sie inzwischen verlassen. Doch an ihrer prekären Situation hat sich seitdem wenig verändert.

Weiterlesen …

Hilfe für homosexuelle Flüchtlinge

Frankfurter Rundschau: Der Verein Queer Hanau wendet sich gezielt an homosexuelle Flüchtlinge, um ihnen zu helfen. Schwule und lesbische Asylbewerber fühlen sich in Flüchtlingsunterkünften diskriminiert.

Weiterlesen …

BAMF-Chaos bei Asylverfahren in Offenbach

Hessenschau: Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge in Offenbach steht in der Kritik. Lange Schlangen, chaotische Terminvergaben und kaum passende Dolmetscher. Asylrechtsanwälte aus Frankfurt und Umgebung haben sich jetzt bei der Bundesbehörde beschwert.

Weiterlesen …

Bamf in Offenbach - Chaos bei Asyl-Anhörungen

Frankfurter Rundschau: Zahlreiche Anwälte fordern einen Betriebsstopp für das Anhörungszentrum des Bamf in Offenbach.

Weiterlesen …

Ausländerbehörde - Nicht akzeptabel

Frankfurter Rundschau: Es ist nicht akzeptabel, wenn Menschen schon um vier Uhr früh vor einer Behörde anstehen müssen, um überhaupt die Chance auf eine Wartenummer zu haben. Der FR-Kommentar.

Weiterlesen …

Flüchtlinge in Oberursel - Flüchtlinge verlassen Unterkunft - und ziehen nebenan ein

Taunuszeitung: Die alte Containerunterkunft für Flüchtlinge an der Karl-Hermann-Flach-Straße ist leer, die letzten Bestandteile warten auf ihren Abtransport. Damit geht in Oberursel ein Kapitel der Flüchtlingspolitik zu Ende. Ein Kapitel mit vielen negtiven Schlagzeilen.

Weiterlesen …

Asylklagen beschäftigen Verwaltungsgerichte - Warum immer mehr Flüchtlinge vor Gericht ziehen

Hessenschau: Abgelehnte Asylbewerber versuchen immer öfter, ihre Anerkennung mit einer Klage vor Gericht durchzusetzen. Durchaus mit Chancen, wie ein Beispiel aus Hessen zeigt. Denn das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge verschicke immer häufiger Bescheide mit Mängeln, beklagen Juristen und Pro Asyl.

Weiterlesen …

Flüchtlinge in Oberursel - Anerkannt und obdachlos

Frankfurter Rundschau: Das umstrittene Containerlager für Flüchtlinge in Oberursel ist geräumt. Einige anerkannte Asylbewerber sind dadurch nun obdachlos. In die angebotenen Groß-Wohnwagen wollen sie nicht.

Weiterlesen …

Flüchtlinge ohne Konto

Die Linke kritisiert die Sparkasse Oberhessen.

Weiterlesen …

Asylbewerber müssen für 80 Cent die Stunde arbeiten

In Hessen sollen Asylbewerber verpflichtet werden, für 80 Cent die Stunde Sozialarbeit zu leisten. Wer sich dieser „Integrationsmaßnahme“ entzieht, soll mit Leistungskürzungen sanktioniert werden.

Weiterlesen …

Expertenanhörung im Landtag - "Rassismus ist im Alltag angekommen"

Anschläge auf Flüchtlingsheime, Erfolge bei Wahlen: Rechtsextreme in Hessen fühlen sich im Aufwind. Aber das ist nicht die größte Sorge, die Experten bei einer Anhörung im Landtag äußerten.

Weiterlesen …

Hunderte Flüchtlingskinder gehen nicht in die Schule - Statt Unterricht den ganzen Tag nur Fußball

Hunderte Flüchtlingskinder in hessischen Erstaufnahme-Einrichtungen gehen oft monatelang nicht in die Schule. Dabei haben sie ein Recht darauf. Was die Bildungsgewerkschaft GEW einen Skandal nennt, hat aus Sicht der Landesregierung praktische Gründe.

Weiterlesen …