/

Willkommen beim Hessischen Flüchtlingsrat!

Fortbildung für Haupt- und Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit

 

Nächster Fortbildungstermin: Freitag, 02.09.2016 in Frankfurt

"Das wird man ja wohl noch sagen dürfen...!" - Handlungs- und Argumentationsstrategien im Umgang mit flüchtlingsfeindlichen Haltungen.

 

Weitere Informationen finden Sie hier

Ausstellung flucht.punkt

Die vom hfr unterstützte Plakatausstellung
17.06. - 21.08. in Frankfurt
Die vom hfr unterstützte Plakatausstellung
17.06. - 21.08. in Frankfurt
Die vom hfr unterstützte Plakatausstellung

Informieren Sie sich

 

Verschiedene Unterstützungangebote für Haupt- und Ehrenamtliche, die sich im migrationspolitischen Bereich engagieren.

Weiterlesen …

Kontaktieren Sie uns

 

Unsere Kontaktdaten finden Sie hier.

Weiterlesen …

Unterstützen Sie uns

 

Flüchtlingsarbeit ist nicht umsonst und schon gar nicht kostenlos. Mit ihrer Mitgliedschaften oder Spende machen Sie unsere Arbeit möglich.

Weiterlesen …

Veranstaltungen in Hessen

 

Sie sind auf der Suche nach aktuellen Veranstaltungen und Unterstützungsangeboten vor Ort oder wollen ihre eigene Veranstaltung bewerben? Hier sind Sie richtig!

Weiterlesen …

Der hfr in der Presse

 

Die Berichterstattung der Presse über die Arbeit des Hessischen Flüchtlingsrates finden sie hier.

Weiterlesen …

News von Pro Asyl

Türkei: Wie der »Ausnahmezustand« politisch instrumentalisiert wird

Die türkische Regierung hat den Ausnahmezustand ausgerufen und verkündet, die Europäische Menschenrechtskonvention vorübergehend auszusetzen. Doch eine vollständige Aussetzung ist nicht möglich. Vielmehr droht die Gefahr, den „Ausnahmezustand“ zur Legitimation sachfremder Ziele zu verwenden. In der Pflicht zur Kritik steht auch die Bundesregierung.

Flüchtlinge in Griechenland: Kein Recht auf Familienzusammenführung

Etwa 57.000 Flüchtlinge sitzen in Griechenland fest, Tausende von ihnen haben nahe Verwandte in anderen EU-Staaten. Doch an Familienzusammenführung ist nicht zu denken: Allein die Registrierung der Flüchtlinge dauert ewig, die Prüfung von Asylanträgen verläuft enorm schleppend. Mitarbeiterinnen des PRO ASYL – RSPA-Projekts berichten:

  

Unsere Projekte

BLEIB in Hessen II

Das Netzwerk "BLEIB in Hessen II" unterstützt seit 2008 die arbeitsmarktrechtliche und soziale Integration von Flüchtlingen, Bleibeberechtigten und Geduldeten zwischen 16 und 65 Jahren. Wir unterstützen Sie in aufenthaltsrechtlichen Fragen. Unsere geschulten Berater und Beraterinnen bündeln fachliches Know-How und jahrelange Erfahrung im Flüchtlingssektor.

idEE

Das Projekt Integration durch Eingliederung in das Erwerbsleben (IdEE) in den Landkreisen Hersfeld-Rotenburg, Fulda und Werra-Meißner zielt auf die stufenweise und nachhaltige Integration von Asylsuchenden und Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt. Am Projektverbund sind die jeweiligen Landkreise, der Flüchtlingsrat sowie einige lokale Arbeitsmarktakteure beteiligt.

Über den Hessischen Flüchtlingsrat

Der Hessische Flüchtlingsrat (hfr) setzt sich für die Anerkennung der Rechte von Flüchtlingen und die Verbesserung ihrer Lebenssituation ein.

Er ist ein Zusammenschluss von Initiativen, Organisationen und Einzelpersonen, die sich für die Belange von Flüchtlingen und Migrant_innen einsetzen. Als 1991 gegründete Dachorganisation, versteht sich der hfr als Bindeglied zwischen politischen Entscheidungsträger_innen und denen, die sich vor Ort solidarisch für Flüchtlinge und Migrant_innen einsetzen oder eigene Flucht- und Migrationserfahrungen haben. Der hfr ist eine von Parteien und Kirchen unabhängige Organisation und finanziert sich durch Mitgliedsbeiträge, Spenden und Projektförderungen.

Weiterlesen …