/

Willkommen beim Hessischen Flüchtlingsrat!

Demo am 10.12. am Frankfurter Flughafen: Gegen Abschiebungen & für Bleiberecht!

Abschiebungen stoppen! Bleiberecht für alle!

 

Der Hessische Flüchtlingsrat und andere Gruppen rufen gemeinsam auf im Frankfurter Flughafen für Bleiberecht und gegen Abschiebungen zu protestieren:


Samstag, 10.12.2016, 14 Uhr; Frankfurt Flughafen, Terminal 1, Abflug / Departure B

facebook-Veranstaltung hier

Call available as pdf document in several languages:
English, Pashto, Tigrinya, Dari, Arabic, German

Weiterlesen …

Bewegte Zeiten – Frankfurter Migrant*innenselbstorganisationen im Thema Flucht und Asyl

EINLADUNG FÜR MITGLIEDER VON MIGRANTISCHEN SELBSTORGANISATIONEN & GEFLÜCHTETENSELBSTORGANISATIONEN

 

Bewegte Zeiten – Frankfurter Migrant*innen-selbstorganisationen im Thema Flucht und Asyl 

Zum Jahresende werfen wir einen Blick auf aktuelle rechtliche Rahmenbedingungen und diskutieren deren Bedeutung für die Arbeit von Migrant*innenselbstorganisationen. Im Anschluss wollen wir gemeinsam das vergangene Jahr reflektieren sowie das Jahr 2017 in den Fokus nehmen.

 

Freitag, den 16.12.2016
16.00 bis 19.30 Uhr
Frankfurt am Main

Anmeldung bis zum 09.12.2016

Weiterlesen …

Standards in Erstaufnahmeeinrichtungen

 

Der Hessische Flüchtlingsrat hat zusammen mit der Liga Hessen und mit Unterstützung von Amnesty International das Positionspapier "Standards zur Unterbringung, Versorgung und Betreuung Asylsuchender in Hessischen Erstaufnahmeeinrichtungen" entwickelt.

Das Positionspapier finden Sie hier.

Schule für Alle - Das Recht auf Bildung kennt keine Ausnahme

Unterstützen Sie die Kampagne der Landesflüchtlingsräte, dem BumF e.V. und Jugendlichen ohne Grenzen – unterstützt von der GEW und Pro Asyl

Das neue Schuljahr hat begonnen, doch viele geflüchtete Kinder, Jugendliche und Heranwachsende sind außen vor. Für sie herrscht Lageralltag statt Schulalltag – obwohl sie seit Monaten, zum Teil schon über einem Jahr in Deutschland leben. Bundesweit sind zehntausende junge Menschen betroffen.

Unsere Pressemitteilung vom 6.10.2016 finden Sie hier.

Unterstützen Sie die Kampagne unter http://kampagne-schule-fuer-alle.de/

Weiterlesen …

Lagertour

 

 

 

Die Lagertour des Hessischen Flüchtlingsrates hat begonnen. Gegen Ausgrenzung und Massenunterbringung!

Weitere Informationen sowie einen ersten Bericht finden Sie hier.

Ausgewählte Presseberichte

Flüchtlinge in der Schule - Deutsch lernen allein genügt nicht

Frankfurter Rundschau - Experten formulieren Anforderungen an die Bildung von Flüchtlingen. Zwar ist die Sprachförderung sehr wichtig, doch dabei kommt oft anderes zu kurz.

Weiterlesen …

Abschiebung aus Schule Karben - „Gefährdung des Kindeswohls“

Frankfurter Rundschau - Der Hessische Flüchtlingsrat kritisiert die Abschiebung einer 16-jährigen Schülerin als „politisches Signal“ und nennt den Polizeieinsatz „unverhältnismäßig“.

Weiterlesen …

Flüchtlingsrat - „Es geht um das Ankommen in der Gesellschaft“

Frankfurter Rundschau - Harpreet Cholia und Timmo Scherenberg sprechen im Interview über die Arbeit des Flüchtlingsrates. Und kritisieren, dass noch immer Geflüchtete in Massenunterkünften leben müssen.

Weiterlesen …

Weitere Presseartikel finden Sie hier.

Informieren Sie sich

 

Verschiedene Unterstützungangebote für Haupt- und Ehrenamtliche, die sich im migrationspolitischen Bereich engagieren.

Weiterlesen …

Kontaktieren Sie uns

 

Unsere Kontaktdaten finden Sie hier.

Weiterlesen …

Unterstützen Sie uns

 

Flüchtlingsarbeit ist nicht umsonst und schon gar nicht kostenlos. Mit ihrer Mitgliedschaften oder Spende machen Sie unsere Arbeit möglich.

Weiterlesen …

Veranstaltungen in Hessen

 

Sie sind auf der Suche nach aktuellen Veranstaltungen und Unterstützungsangeboten vor Ort oder wollen ihre eigene Veranstaltung bewerben? Hier sind Sie richtig!

Weiterlesen …

Der hfr in der Presse

 

Die Berichterstattung der Presse über die Arbeit des Hessischen Flüchtlingsrates finden sie hier.

Weiterlesen …

News von Pro Asyl

Leitantrag des CDU-Vorstandes: Drastischer Rechtsruck auf Kosten von Flüchtlingsrechten

Die CDU redet zwar von Europa als Wertegemeinschaft, in der konkreten Politik sollen die Werte Europas aber ausgehebelt werden. Mit dem Leitantrag, den die CDU bei ihrem Parteitag beschließen will, wird das Recht auf Asyl in Europa zur Fata Morgana – schön, aber unerreichbar.

Das Paket zur Orbanisierung Europas: PRO ASYL-Analyse der Brüsseler Vorschläge

Im Europaparlament und im Rat laufen die Verhandlungen über die umfassende Reform des sogenannten »Gemeinsamen Europäischen Asylsystems« auf Grundlage von Vorschlägen der EU-Kommission an. PRO ASYL hat die Brüsseler Blaupausen analysiert und der Befund ist niederschmetternd: Es ist ein Programm zur Schwächung von Flüchtlingsrechten in Europa.

  

Unsere Projekte

BLEIB in Hessen II

Das Netzwerk "BLEIB in Hessen II" unterstützt seit 2008 die arbeitsmarktrechtliche und soziale Integration von Flüchtlingen, Bleibeberechtigten und Geduldeten zwischen 16 und 65 Jahren. Wir unterstützen Sie in aufenthaltsrechtlichen Fragen. Unsere geschulten Berater und Beraterinnen bündeln fachliches Know-How und jahrelange Erfahrung im Flüchtlingssektor.

idEE

Das Projekt Integration durch Eingliederung in das Erwerbsleben (IdEE) in den Landkreisen Hersfeld-Rotenburg, Fulda und Werra-Meißner zielt auf die stufenweise und nachhaltige Integration von Asylsuchenden und Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt. Am Projektverbund sind die jeweiligen Landkreise, der Flüchtlingsrat sowie einige lokale Arbeitsmarktakteure beteiligt.

Lagertour

Der Hessische Flüchtlingsrat macht sich auf den Weg. Seit August 2016 besuchen wir Unterbringungen für Asylbewerber*innen in den verschiedenen Landkreisen Hessens.

Vor Ort wollen wir mit den Bewohner*innen und den ehrenamtlich Engagierten in Kontakt kommen. Vor dem Hintergrund der sich stetig ändernden Situation von Geflüchteten, möchten wir uns dabei einen Überblick verschaffen wie Asylbewerber*innen aktuell in Hessen leben (müssen) und darüber hinaus unsere Verbindungen zu Betroffenen und Unterstützer*innen stärken.

Über den Hessischen Flüchtlingsrat

Der Hessische Flüchtlingsrat (hfr) setzt sich für die Anerkennung der Rechte von Flüchtlingen und die Verbesserung ihrer Lebenssituation ein.

Er ist ein Zusammenschluss von Initiativen, Organisationen und Einzelpersonen, die sich für die Belange von Flüchtlingen und Migrant_innen einsetzen. Als 1991 gegründete Dachorganisation, versteht sich der hfr als Bindeglied zwischen politischen Entscheidungsträger_innen und denen, die sich vor Ort solidarisch für Flüchtlinge und Migrant_innen einsetzen oder eigene Flucht- und Migrationserfahrungen haben. Der hfr ist eine von Parteien und Kirchen unabhängige Organisation und finanziert sich durch Mitgliedsbeiträge, Spenden und Projektförderungen.

Weiterlesen …